Bestattungsunternehmen Stralsund und Barth

Die Überführung


Tritt ein Todesfall in der Wohnung, im Krankenhaus, im Pflegeheim oder an einem anderen Ort ein, so ist eine Überführung des Verstorbenen erforderlich. Diese erfolgt in einem Überführungssarg, bzw. bei einer Hauseinbettung in dem Sarg, welcher für die Bestattung vorgesehen ist. Hier ist jedoch Voraussetzung, dass die Hinterbliebenen den gewünschten Sarg bereits ausgewählt haben und die örtlichen Verhältnisse und Räumlichkeiten eine Einbettung und den Transport des Sarges im Hause zulassen.

Die Überführung erfolgt in der Regel zum Friedhof. In der Friedhofshalle sind entsprechende Räumlichkeiten für die Aufbewahrung und die Versorgung der Verstorbenen vorhanden. Innerhalb Deutschlands, aber auch ins benachbarte Ausland, erfolgt die Überführung der Verstorbenen mit speziell dafür zugelassenen Bestattungskraftwagen durch unsere Mitarbeiter. Tritt der Todesfall in einem weiter entfernten Land ein, bzw. ist eine Überführung dorthin erforderlich, so erfolgt dies auf dem Luftweg.

 Die notwendigen Formalitäten werden durch uns erledigt, bzw. bei Überführungen aus dem Ausland klären wir dieses mit den dortigen Partnern.