in Stralsund, Barth & Ribnitz-Damgarten

Leistungen & Service

Sterben, Tod und Trauer ein Gesprächsthema?

Wann haben wir das letzte Mal darüber gesprochen? Sei es im Kreise der Familie, mit Freunden oder Bekannten. Wir möchten sagen, das Thema ist nicht passend, es ist nicht zeitgemäß. Aus unserem Alltag haben wir den Tod verdrängt. Jeder hat alle Hände voll zu tun und möchte nach getaner Arbeit sich den schönen Seiten des Lebens zuwenden.

Umso stärker sind wir betroffen, wenn ein Todesfall in unserer unmittelbaren Umgebung oder gar im Familienkreis eintritt. Schmerz und Trauer empfinden wir bei dem Tod eines uns nahestehenden Menschen. In dieser Situation stehen uns in der Regel Angehörige und Freunde hilfreich zur Seite. Sie spenden Trost, aber auch die Erkenntnis, nicht allein gelassen zu sein.

Dennoch kommt auf uns in dieser Situation eine zusätzliche Belastung zu. Es sind Entscheidungen zu treffen, aber auch viele bürokratische und organisatorische Dinge zu regeln, mit denen viele vorher noch nie konfrontiert wurden. Als langjährig erfahrenes Bestattungsunternehmen übernehmen wir alle erforderlichen Wege und erledigen sachgemäß die notwendigen Formalitäten und Angelegenheiten.

Bürozeiten

Montag bis Freitag
08:00 – 16:00 Uhr

Tag und Nacht dienstbereit

Telefonisch erreichen Sie
uns an 365 Tagen im Jahr

24 Stunden täglich

Stralsund: 03831 - 38 01 32
Barth: 038231 - 24 60

Unsere Leistungen im Überblick

  • kirchliche und weltliche Bestattungen auf allen Friedhöfen
  • Erdbestattungen
  • Feuerbestattungen
  • Seebestattungen
  • Wald-, Baumbestattungen
  • Anonyme Beisetzungen
  • Überführungen im In- und Ausland
  • Beratung in allen Bestattungsangelegenheiten unverbindlich und kostenfrei
  • Bestattungsvorsorge
  • Hausbesuche
  • Sterbegeldversicherungen

Unser Service im Trauerfall

Bei einem Trauerfall beraten wir Sie individuell und kompetent. Wir übernehmen für Sie folgende Serviceleistungen:

  • Erledigen aller Formalitäten und Behördengänge u. a.:
    • Beurkundung bei dem zuständigen Standesamt
    • Abmeldung von Renten, Pflegegeld und Versorgungsbezügen etc.
    • Beantragung des Sterbeüberbrückungsgeldes für Witwen und Witwer bei dem zuständigen Rententräger
    • Beantragung von Versicherungsleistungen aus Lebensversicherungen und sonstigen Vorsorgevereinbarungen, sowie Veranlassung der Auszahlung
    • Sterbefallmeldung bei Arbeitgeber, Verbänden, Vereinen, Agentur f. Arbeit etc.
  • Überführung der/des Verstorbenen
  • Lieferung sämtlicher Bestattungsmaterialien (Särge, Urnen, Ruhekleidung)
  • Ausführung des Dienstes am Verstorbenen
  • Organisation von kirchlichen Trauerfeiern und Terminabsprache mit Pfarrern, Pastoren und Organisten
  • Gestaltung von weltlichen Trauerfeiern mit musikalischer Umrahmung
  • Vermittlung des Trauerredners Ihrer Wahl
  • Vermittlung von Musikern und Sängern
  • Gestaltung von Traueranzeigen sowie Danksagungen und Veröffentlichung in der gewünschten Presse
  • Druck von Trauerkarten und -briefen / Auf Wunsch adressieren und versenden wir Ihre Trauerpost.
    Lieferung des Blumenschmuckes für die Trauerfeier bzw. Beisetzung (Sarg-, Urnenschmuck, Kränze, Gebinde etc.)
  • Terminabsprache mit den Friedhofsverwaltungen
  • Absprache mit den Friedhofsverwaltungen zum Erwerb bzw. der Verlängerung des Nutzungsrechts an Grabstellen
  • Taxi-, Bus- und Kaffeetafelbestellung
  • Grabaushub
  • Gestellung von Sarg und Urnenträgern
  • Feierhallen- und Kirchendekoration
  • Haushaltsauflösungen

Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten

Wer Vorsorge trifft, handelt verantwortungsvoll.

In vielen Bereichen treffen wir Vorsorge, um uns gegen Risiken des täglichen Lebens zu schützen und abzusichern. Sicher, das Leben steht im Vordergrund. Haben wir aber bedacht, dass ein unerwarteter Trauerfall die Hinterbliebenen nicht selten vor schwierige Entscheidungen stellen kann.

In den letzten Jahren entscheiden sich immer mehr ältere aber auch jüngere Menschen zu dem Schritt, Festlegungen für die eigene Bestattung zu treffen.

Der Tod eines Menschen trifft oft plötzlich ein. Wir sind nicht darauf vorbereitet und wissen nicht, was zu tun ist. Der Gang zu einem Bestattungsinstitut seines Vertrauens ist unumgänglich. Dieses erledigt sämtliche Formalitäten und organisiert die Durchführung der Bestattung bis ins Detail. In bestimmten Dingen kann das Bestattungsinstitut jedoch nur beratend tätig werden.

Die Hinterbliebenen müssen Entscheidungen treffen und dies in relativ kurzer Zeit. Entscheidungen im Sinne des Verstorbenen. Da Tod und Bestattung oft als Tabuthema in der Familie verdrängt werden, ist Unkenntnis über die Wünsche des Verstorbenen die Folge. Dieses führt zu Unsicherheit. Aber auch seelische und finanzielle Belastungen haben die Hinterbliebenen zusätzlich zu dem Schmerz über den Verlust eines lieben Menschen ihres Familienkreises zu tragen.

Deshalb ist es sinnvoll, über eine Bestattungsvorsorge nachzudenken. Es gibt gute Gründe, sich rechtzeitig selbst um die letzten Dinge zu kümmern. Zum einen möchte man Gewissheit haben, dass die dereinstige Bestattung entsprechend den eigenen Wünschen und Vorstellungen ausgerichtet wird. Zum anderen möchte man Angehörige davon befreien, dass sie anstehende Entscheidungen treffen müssen.

Viele Dinge sind bei Eintritt eines Todesfalles zu regeln. Allein die Abmeldung von Mitgliedschaften, Kündigung von Versicherungen, Wohnung, Zeitschriften, Telefonanschlüssen etc. ist sehr aufwendig.

Das kann man im Rahmen einer Vorsorge schon zu Lebzeiten festlegen. Jedoch muss auch die finanzielle Seite berücksichtigt werden. Bei einem Sterbefall entstehen Kosten. Vor einiger Zeit konnte man noch das Sterbegeld der Krankenkassen einplanen. Dieses wurde ersatzlos gestrichen. Um diese Lücke zu schließen, ist es möglich, eine Zusatzversicherung abzuschließen. Im Rahmen eines Gespräches über eine Bestattungsvorsorge wird auch der Finanzbedarf der Bestattung ermittelt. So können Maßnahmen eingeleitet werden um sich selbst, aber auch seine Angehörigen finanziell zu entlasten, indem man für eine gesicherte Finanzierung schon zu Lebzeiten Sorge trägt.

Sprechen Sie mit uns. Eine Bestattungsvorsorge ist kostenfrei. In einem vertraulichen Gespräch werden Sie sach- und fachgerecht beraten. Bei Abschluss einer Vorsorgevereinbarung haben Sie die Gewissheit, dass alle Angelegenheiten im Sterbefall entsprechend Ihren Festlegungen ausgeführt werden. Dieses Gespräch ist selbstverständlich streng vertraulich.

Entlasten Sie Ihre Angehörigen im Sterbefall und geben Sie ihnen mehr Zeit für ihre Trauer.